Folgen Sie mir auf  twitter1

Tricks beim Shoppen

Was ist damit gemeint? Nun da dieser Artikel in der Rubrik Finanzen steht wird wohl das Geldsparen beim Shoppen gemeint sein oder? Nun ja dieser Artikel ist eine Mischung aus Verhaltens- und Finanzcoaching.

Wem geht es nicht so, Du willst nur mal ein bisschen gucken und stöbern oder nur eine bestimmte Sache kaufen. Was aber passiert? Du kaufst doch wieder Sachen die Du eigentlich nicht brauchst. Vielleicht kaufst Du die Sachen zudem zu teuer. Das so ein Verhalten ( ich bin auch nicht immun) nicht unbedingt dabei hilft finanziell unabhängig zu werden dürfte klar sein denke ich.

Doch was dagegen tun? Ich habe dir ein paar Tipps aufgeschrieben. Es sind keine Weisheiten auf die noch nie jemand vor mir gekommen ist. Es sind eher banale Tricks. Aber vielleicht hast Du einen Mehrwert wenn Du sie liest und dir ins Gedächtnis rufst. Wenn ja freut es mich 😊:

  • Kaufe nie hungrig ein! Esse unbedingt bevor Du einkaufst und trinke einen großen Schluck Wasser. Glaube mir! Seit ich ganz bewusst darauf achte weder hungrig noch Durstig in den Supermarkt zu gehen spare ich bares Geld. Und ich werfe weniger Lebensmittel weg. Oft ist es nämlich vorgekommen, dass ich viel zu viel gekauft habe und das Essen schneller schlecht geworden ist als ich es essen konnte.
  • Mache eine Inventur deiner Kleidung und kaufe bewusst! Ja da kommt der BWLer bei mir durch. Wer von euch kennt das nicht: Du findest ein Kleidungsstück, oder ein paar Schuhe o.Ä. und musst diese kaufen. Daheim stellst Du fest, dass Du kaum Platz für das neue Kleidungsstück hast. Doof! Jetzt hast Du Geld für die 15. Hose und das Xte T-Shirt ausgegeben. Eine Inventur deiner Sachen kann im Voraus hilfreich sein. Du schreibst auf, wie viele Exemplare du von diesem oder jenem Kleidungsstück besitzt. Dadurch machst Du dir klar, ob Du wirklich neue Sachen benötigst oder einfach nur am sammeln bist. Solltest Du bereits mehr als genug besitzen hilft folgende Vereinbarung mit dir selbst: Sollte ich ein neues ( Shirt, Pullover , etc.) kaufen, werfe ich ein altes raus! Ich frage mich ob ich dieses Kleidungsstück wirklich brauche! Glaube mir wenn Du dich bewusst mit dem Kauf auseinander setzt und dich ehrlich an die Vereinbarung hältst wird dein Kleiderschrank mit der Zeit leerer oder zumindest nicht voller. Dein Konto wird aber dafür voller.
  • Nutze Bonus Programme: Ich will hier für keines der Programme Werbung machen! Aber Du kennst bestimmt Programme bei denen Fu Punkte, Herzen oder sowas in der Art sammeln kannst wenn Du bei bestimmten Händlern kaufst. Der Trick dahinter ist die Kundenbindung zu erhöhen und bei einigen auch an Daten zum Kaufverhalten zu kommen. Aber Du kannst das System auch für dich nutzen! Wenn Du bewusst einkaufst und darauf achtest, nicht zu viel zu bezahlen um die Punkte zu bekommen sondern diese als „Treibgut“ einfach einzusacken kannst Du ein wenig von diesen Programmen profitieren. Letztendlich bezahlen alle Kunden für die Prämien und seinen diese noch so gering mit. Wenn Du also schon dafür bezahlst dann streiche sie wenigstens ein. Ob deine Daten verwertet werden und ob das dann für dich in Ordnung ist musst Du allerdings selbst entscheiden.
  • Feilsche! Ja richtig gelesen! Seit vielen Jahren schon kann man in Deutschland feilschen. Ich persönlich versuche es immer wieder und es gelingt auch ab und zu. Allerdings erkenne ich oft an der Reaktion der Verkäufer*innen, dass ich wohl eher die Ausnahme bin Doch warum? Scham? Schüchternheit? Wieso solltest Du schüchtern sein? Du kannst doch nach einem Rabatt fragen! Was ist dabei! Der Händler will Umsatz machen und Du willst etwas kaufen. Wenn dir der Preis aber als zu hoch erscheint kann man doch fragen ob es nicht billiger geht. Das Schlimmste was passieren kann ist, dass dir kein Rabatt angeboten wird. Du kannst dann immer noch den vollen Preis bezahlen oder den Laden mit leeren Händen verlassen. Ich habe mal Hemden gekauft. Ich wollte zwei Hemden haben und versuchte den Preis runter zu handeln. Die Verkäuferin fragte nach und bot mir an das ich nur die Hälfte für ein drittes Hemd bezahlen müsste. Da ich sowieso Hemden braucht kaufte ich drei und bekam auf eines 50%. Wieviel hätte ich bekommen ohne zu fragen? Genau Null! Und weist Du was? Das Fragen tat gar nicht weh 😊.
  • Kaufe gebrauchtes! Das ist eine günstige und nachhaltige Möglichkeit. Fasst alles was man so kaufen kann gibt es auch gebraucht. Sei es Kleidung, Bücher oder Elektronik. Natürlich hat man dann nicht das neuste Modell oder Exemplar, aber die Qualität ist ja nicht schlechter nur weil etwas schon älter ist. Ich kaufe meine Handys immer gebraucht. Das Letzte neue Handy kaufte ich im Jahr 2016. Seitdem sind meine „neuen“ Handys immer ungefähr ein Jahr alt. Und was soll ich sagen? Ich zahle deutlich weniger für ein Produkt das zum einen Top-funktionstüchtig ist und zum anderen gezeigt hat, dass es keine Kinderkrankheiten hat. Ich informiere mich ja trotzdem über die Produkte. Bei Büchern mache ich es wenn möglich genauso. Ja okay manchmal sieht man leichte Gebrauchsspuren. Aber dafür zahlt man zum teil deutlich weniger. Und man schont Ressourcen und Umwelt. Erkundige dich einfach ein bisschen im Internet wo man gebrauchtes kaufen kann.

Das waren ein paar kleine Tricks zum Shoppen. Die Liste ist weder abschließend noch der Weisheit letzter Schluss. Ich hoffe allerdings, dass dir diese Tipps und Denkanstöße dabei helfen dein Geld bewusster auszugeben und es besser für deine großen Ziele einsetzen zu können. Auf sein Geld zu achten hat nichts mit Geiz zu tun! Aber unbewusst immer zu viel Geld auszugeben schadet auf Dauer deinem Geldbeutel, deiner Finanziellen Unabhängigkeit und der Umwelt.

Wenn du mehr zu diesem Thema hören bzw. lesen willst, dann schreibe mir. Ich werde dann weitere Artikel verfassen, oder eine Podcastfolge diesbezüglich aufnehmen. 

Logo

Tags: Finanzen

Harald Yamlicha

info@betheeagle.de

Mobil 0171 6945939

Spenden Button

Wenn Dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich über eine Spende von z.B. 5 €

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.